Video-Tagebuch Malta: Denn es geht um Menschen

Sie retten Flüchtlinge – Menschen, die dem Tod im Mittelmeer entronnen sind. Doch nun ist die zivile Seenotrettung auf Malta an die Kette gelegt. Ich habe drei Rettungsschiffe, die im Hafen von Valletta festgesetzt sind, besucht, mit ihren Crewmitgliedern gesprochen. Mein Video-Tagebuch aus Malta. Alle Infos: ekir.de/malta

Das gebieten Menschlichkeit und Nächstenliebe

  Vom 16. bis 18. Juli 2018 werde ich mich auf Malta über die aktuelle Lage bei der zivilen Seenotrettung informieren. Hier werden dann aktuell Videos, Fotos und Infos zu finden sein: ekir.de/malta  

Mittelmeer: Es schreit zum Himmel

  Was in diesen Tagen am und auf dem Mittelmeer passiert, das schreit zum Himmel. Nachdem nun nahezu alle Schiffe der zivilen Seenotrettung festgesetzt werden, verbieten die maltesischen Behörden jetzt auch Aufklärungsflüge vor der libyschen Küste. Mit solchen Flügen suchen Organisationen wie Sea-Watch und die Schweizer Humanitäre Piloteninitiative nach Bootsflüchtlingen in Seenot. Auf Geheiß der […]

Die EU sollte den Friedensnobelpreis zurückgeben

Einem weltweitem Publikum wurde der amerikanische Bischof Michael Bruce Curry bekannt, als er bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle mitreißend und unkonventionell über Liebe und soziale Verantwortung predigte. Diese Woche hat sich Bischof Curry wieder zu Wort gemeldet. Es geht diesmal nicht um ein royales Paar, sondern um Flüchtlinge. Öffentlich wendet er […]

Versöhnung braucht Mut

22. Juni 1941: Wir erinnern in diesen Tagen an den Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion. Dabei wird uns wieder einmal bewusst, wie wichtig das Gedenken für das friedliche Zusammenleben ist. Der Zweite Weltkrieg forderte mehr als 50 Millionen Kriegstote – die meisten davon in der Sowjetunion, sechs Millionen Juden wurden als Folge des nationalsozialistischen […]

Zum Weltflüchtlingstag

    Mehr lesen zum Weltflüchtlingstag: Eine solche Politik ist nicht hinnehmbar  

Ägypten: Zeugnis und Hoffnung in schwieriger Lage

Die Lage in den Kirchen am Nil ist schwierig. Nach wie vor kommt es zu Übergriffen auf Kirchen, zu Zwangskonversionen bei Heiraten von Christinnen und Muslimen und zur Benachteiligung von Christen durch Beamte und Sicherheitskräfte. Was man hin und wieder in den Medien hierzulande lesen und hören kann, klingt noch einmal intensiver, wenn ein Betroffener […]

Alle Getauften sind an seinem Tisch willkommen

Zur Nachricht, dass der Vatikan die Veröffentlichung der geplanten Handreichung zum Kommunionempfang nicht-katholischer Ehepartner gebremst habe.      

Bewahrung der Schöpfung: Auch kaum wahrnehmbare Flügelschläge geben Rückenwind

Kleine Ursachen haben manchmal große Wirkung. Legendär hat das der Meteorologe Edward Lorenz in dieser Frage ausgedrückt: „Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen?“ Ob das wirklich so ist, lässt sich im wirklichen Leben nicht nachverfolgen, weil die Wettervorgänge viel zu komplex sind. Kleinste Veränderungen lassen am Ende in der […]

Konfirmation: Jugendliche lernen, was Gemeinschaft heißt

Kirche tut der Gesellschaft gut. Anschauliches Beispiel für diese These sind die rund 17.900 Jugendlichen, die in diesen Wochen bis Pfingsten in den 694 Gemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland von Emmerich bis Saarbrücken konfirmiert werden. In der Konfirmandenarbeit kommen Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulformen, Jugendliche mit einem Handicap oder einer besonderen Begabung, Mädchen und […]

Gemeinsam gegen Antisemitismus

Heute Abend werde ich leider in Köln nicht dabei sein können, wenn sich hoffentlich sehr viele Menschen an der Solidaritätsaktion Köln trägt Kippa beteiligen werden. Antisemitismus ist ein erschreckend aktuelles Thema. Im Januar habe ich dazu vor der Landessynode in Bad Neuenahr gesagt: „Antisemitismus hat giftig-welterklärenden Charakter. Antisemitismus ist eine geschichtsmächtige destruktive Kraft. Schon wieder […]

Inklusiv, nicht selektiv

Die neuen Methoden der Pränataldiagnostik wie die genetischen Untersuchungen des Blutes der Schwangeren sind in ihrer gesellschaftlichen Wirkung nicht zu unterschätzen. Wenn auf Grund des medizinischen Fortschritts Untersuchungen auf bestimmte Krankheiten flächendeckend zum Einsatz kommen, hat das weitreichende Konsequenzen. Ich sehe die große Gefahr, dass das Recht auf Leben immer stärker von bestimmten gesellschaftlich normierten […]

Träumen wir weiter?

Träumer haben schlechte Karten. Gleichheit, Gerechtigkeit, Frieden – was immer diese sich erträumen: Die täglichen Nachrichten von Rassismus, Ausbeutung und Gewalt sind wie Hohngelächter über die Visionäre. Also besser nicht träumen? Der schwarze Baptistenpfarrer Martin Luther King jr. war ein großer Träumer. Er hat sich leiten lassen von der großen biblischen Vision eines neuen Himmels […]

Wir sind nur Gast auf Facebook

Man kann sich einfach und schnell empören, besonders einfach geht dies, wenn man sich für eine gute Sache einsetzt. Der Missbrauch von Facebook-Nutzerdaten durch Cambridge Analytica ist unerhört. Je mehr Einzelheiten bekannt werden, desto größer werden die Ausmaße des Skandals. Auch wenn sich Facebook anfänglich als Opfer gerierte, ist Facebook verantwortlich für die Daten seiner […]

Gegen weitere Aushöhlung des Sonntagsschutzes

Die Pressemitteilung zur heute im NRW-Landtag beschlossenen Verdoppelung der verkaufsoffenen Sonntage findet sich hier.

„Die Hölle auf Erden…“ – Gebetsaufruf zur Lage in Syrien

Fassungslos verfolgen wir die Bilder von hemmungsloser Gewalt aus Syrien. Die Luftangriffe und das Artilleriefeuer der syrischen Regierungsarmee und ihrer Verbündeten fordern in der syrischen Region Ost-Ghouta immer mehr Opfer. Seit Monaten spitzt sich die Lage zu: abgeschnitten von Nahrungsmittel- und Hilfslieferungen hungern und sterben die Menschen, die medizinische Versorgung der Verletzten und Kranken ist […]

Organspende: Eine Frage, die uns alle angeht

Organspende kann ein Ausdruck der Nächstenliebe sein. Das ist meine Überzeugung. Wenn mein Sterben unumkehrbar ist, dann können mein Herz oder meine Nieren einem anderen Menschen das Leben retten. Dieser Gedanke gefällt mir. Jeder Mensch, der durch ein ihm gespendetes Organ neue Perspektiven, Kraft und Hoffnung gewinnt und dies einem anderen Menschen verdankt, ist lebender […]

Organspende war heute Thema im nordrhein-westfälischen Landtag. Mehr dazu auch auf der Homepage unserer Landeskirche.

Dialog mit Muslimen: Auf gutem Weg

Bei der Landessynode in Bad Neuenahr haben wir mit großer Mehrheit eine theologische Positionierung für die Begegnung mit Musliminnen und Muslimen beschlossen. Damit sind wir auf einem guten Weg. Was wir in der Synode und ihren Ausschüssen intensiv beraten haben, erfährt viel Aufmerksamkeit und regt Diskussionen über einen vertieften Dialog mit Muslimen an. „Die Landessynode […]

Rückblick auf die Landessynode

Mehr über die Synode: http://www.ekir.de/www/ueber-uns/landessynode-2018.php

#unserSonntag ist uns #heilig

Ich lade Sie ein, unter dem Motto #unserSonntag ist uns #heilig Ihre Geschichten zu erzählen, warum der Sonntag als Tag für Gemeinschaft wichtig ist. Teilen Sie Ihre Erfahrung, gerne auch in sozialen Netzen mit den Hashtags #unserSonntag ist uns #heilig. Alle Beiträge sammeln wir auf der Seite unsersonntag.ekir.de.

Weihnachtsbotschaft

Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Heiligabend keine Ladenöffnung

Der Supermarkt, in dem ich einkaufe, hat von Montag bis Samstag an 100 Stunden geöffnet. Das reicht aus! Eine verrückte Idee, den Laden nun auch noch am kommenden Sonntag – am 24. Dezember – zu öffnen. Das muss man den Verkäuferinnen wirklich nicht antun. Der Sonntag ist mir heilig!

Präses Manfred Rekowski auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Landessynode auf die Frage, welche Position die evangelische Kirche einnehme, wenn jüdische Gemeinden aus Sicherheitsgründen öffentliche Chanukka-Feiern absagen müssen.

Sonntag: Gemeinsam Zeit haben und den Alltag unterbrechen

Wie schön, dass es ihn gibt – den Wir-Tag. Ich schätze den Wir-Tag sehr! Einmal pro Woche unterbricht er Alltag und Hektik und macht jede Menge Wir möglich: Meine Frau und ich frühstücken in Ruhe gemeinsam. Wir treffen unsere Kinder oder besuchen Freunde. Wir gehen gemeinsam in ein Konzert. Wir fahren Rad oder gehen gemeinsam […]

Refugees Reporting

Wir haben keine Flüchtlingskrise, sondern Menschen, die bei uns Zuflucht suchen und die wir aufnehmen. Damit dies in unserer Gesellschaft gelingen kann, müssen wir gegen die Bilder einer Krise und Bedrohung die Bilder von Chancen setzen.  Dazu müssen wir verstehen, wie Medien über Flüchtlinge berichten. Deshalb haben wir die Studie „Refugees Reporting. Changing the Narrative“ […]

Reformation: unübersehbar ist die ökumenische Entschlossenheit, Glauben gemeinsam zu leben

Ob in Warschau bei der Evangelischen Kirche Augsburger Konfession in Polen am Sonntag, in Saarbrücken am Vorabend der Reformation, ob beim Festakt in Speyer des Landes Rheinland-Pfalz mit einer beeindruckenden Rede von Wolfgang Thierse, ob bei der Ökumenischen Vesper  im überfüllten Altenberger Dom oder der vitalen Reformationsgala in Bonn, ich habe in diesen Tagen viele […]

So habe ich Martin Luther für mich entdeckt

Warum glauben Sie eigentlich? Ich freue mich immer wieder, wenn mich das jemand fragt, kann ich doch dann von dem erzählen, was mich bewegt: die befreiende Botschaft des christlichen Glaubens, wie sie etwa auch Martin Luther umgetrieben hat. Mit Martin Luther bin ich aufgewachsen. Zu ihm gefunden habe ich allerdings erst später, als ich bereits […]

Das Reformationsjubiläum ist ein Doppelpunkt!

Nach dem 31. Oktober setzen wir keinen Schluss-, sondern einen Doppelpunkt. Auch ab dem Jahr 501 nach Martin Luthers Thesenanschlag werden wir an der Zukunft unserer Kirche bauen. Mehr dazu in meinem Video anlässlich der heutigen Pressekonferenz zum Reformationsjubiläum. Videotipp: Was „vor“ dem Doppelpunkt so passiert ist Und hier gehts zur Pressemitteilung von der Pressekonferenz: […]

Bundestagswahl: Keine Parolen, sondern Hinkehr zum Nächsten und Umkehr zu Gott

Der jüngst verstorbene Heiner Geißler war ein streitbarer Mensch. Er hatte etwas zu sagen, zuweilen mit Schärfe gewürzt, und war auch reich an Lebenserfahrungen. Er erzählt in seinem Buch „Was müsste Luther heute sagen?“, wie er im Wahlkampf 1965 mit seiner evangelisch getauften Frau zu punkten hoffte. Eine andere große Volkspartei hatte ihn mit dem […]

Hoffnung geben, da geht etwas

Was kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie von einer Heldentat hören? Ich bin in dieser Woche einer ganzen Reihe davon begegnet. Eine steht jetzt bei mir zuhause. Orkan hat sie mir verkauft. Sie hat vier Beine, ist massiv aus Buche, und ich kann drauf sitzen. Ein Hocker. Was macht ein schlichtes Holzstück zu einer […]

Eine Auszeit für die Seele

Die Füße kühlen im Pool, das Handtuch ist für das Sonnenbad ausgelegt, die Sonnencreme glänzt auf der Haut. Aus den Büros und von anderen Arbeitsplätzen ging es für viele zu Beginn der ersten Ferienwoche bereits über die Autobahn oder mit dem Flieger direkt in den Urlaub. Am letzten Schultag verzeichnete allein der Düsseldorfer Flughafen mehr […]

Genau hinsehen, was tatsächlich wichtig ist

Terror und Trump, Politisches und Familiäres aus dem Trauerhaus Kohl, Confed-Cup und Ronaldos Steuermoral, Laschet und Lindner auf der Zielgeraden, Raabs Comeback und der Europa-Abgang der Briten – die tägliche Nachrichtenmenge in Zeitungen, in Fernsehen, Radio und Internet ist gewaltig. Dazwischen dann noch Katzenvideos bei Facebook, Getwittere über dies und das. Wir haben auf allen […]

Weltflüchtlingstag 2017: „… und ihr habt mich aufgenommen“

Der Weltflüchtlingstag ist ein von den Vereinten Nationen eingerichteter Aktionstag, der seit 2001 am 20. Juni stattfindet. „Wir erinnern uns an die Stärke, den Mut und das Durchhaltevermögen von Flüchtlingen. Dieses Jahr ist der Weltflüchtlingstag auch ein wichtiger Augenblick, um in der Öffentlichkeit die Unterstützung für Familien zu zeigen, die zur Flucht gezwungen waren“, so […]

#Fluchtgedenken: Machen Sie bitte mit

„Du siehst mich“ – so lautet die Losung des Kirchentags 2017. Diese Losung greifen wir auf bei der Kampagne „Du siehst mich. Siehst du mich? Gegen das Sterben im Mittelmeer“. Ich würde mich freuen, wenn Sie mitmachen: Mitten während des Kirchentags, am Freitag, 26. Mai, werden wir auf dem Washingtonplatz vor der Hauptbahnhof in Berlin […]

Christinnen und Christen in Nahost brauchen unsere Solidarität

Christinnen und Christen gehören mittlerweile zu der weltweit am meisten verfolgten Religionsgemeinschaft. Das ist nicht erst seit den Anschlägen auf die koptischen Christen in Ägypten vor diesem Osterfest so. Über Generationen haben sie dort in guter, friedlicher Nachbarschaft mit der muslimischen Mehrheitsbevölkerung gelebt. Auch in anderen Ländern des Nahen Ostens sieht es für Menschen, die […]

#PrayforEgypt

Wir stehen in der Karwoche und gedenken des Leidens und Sterbens von Jesus Christus. In dieser Verbundenheit denken wir an besonders an unsere Glaubensgeschwister in Ägypten. Die Anschläge in Tanta und Alexandria erschüttern uns; die Attentate in Petersburg und Stockholm bestürzen uns; das unsägliche Leiden der Menschen in Syrien, im Kongo, im Sudan und an […]

Ausstellung reFORMation – transFORMation: Kunstwerke laden zum Perspektivwechsel ein

Durch diese Kunstausstellung reFORMation – transFORMation suchen wir als Kirche das Gespräch mit kulturell interessierten Personen, über den normalen Kreis unserer Kirchenmitglieder und Gottesdienstbesucher hinaus. Künstlerinnen und Künstlern kennen sich aus mit Wahrnehmung, Vision und Gestaltung. Mich beeindruckt die Vielfalt der Arbeiten – sie spiegeln auch die Vielfalt der Künstlerinnen und Künstler wider. Mit ihren […]

Alle Flüchtlinge haben Recht auf Schutz, unabhängig von ihrer Religion

Zu Recht sind viele Menschen in Amerika und auch bei uns in Deutschland  empört über den Erlass des amerikanischen Präsidenten Donald Trump, der Menschen aus sieben überwiegend islamischen Ländern die Einreise in die USA verweigert und das amerikanische Aufnahme-Programm für syrische Flüchtlinge aussetzt. Die Sicherheit eines Landes herzustellen ist Aufgabe der Regierung, dabei ist sie […]

Bist Du evangelisch oder katholisch?

„Bist Du evangelisch oder katholisch?“ Diese Frage werde in absehbarer Zeit nicht mehr gestellt werden, hat Peter Beier – einer meiner Vorgänger als Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland – in den 1990-er Jahren prophezeit. Er war sicher: Es wird die Zeit kommen, dass ich nicht mehr gefragt werde, ob ich evangelisch und katholisch bin, […]

Von Pluralität und roten Linien

Verschiedentlich habe ich mich dafür ausgesprochen, dass die Auseinandersetzung mit der AfD und den von ihr vertretenen Positionen auch von unserer Kirche aktiv geführt wird. Insofern habe ich die Einladung der Nachrichtenagentur idea zum Streitgespräch mit Frau Petry angenommen. Eine redaktionelle Nachricht über dieses Doppelinterview hat idea vorab schon auf seinem Internetauftritt veröffentlicht. Für mich […]

Glückwünsche an Papst Franziskus

Zu seinen 80. Geburtstag gratuliere ich Papst Franziskus sehr herzlich und Wünsche ihm Gottes Segen für die vor ihm liegende Lebenszeit und für die Erfüllung der ihm übertragenen Aufgaben. Es sind Worte wie die folgenden, die Papst Franziskus konfessions- und religionsübergreifend großen Respekt verschaffen und ihn weltweit zu einem herausragenden christlichen Zeugen machen: „Das ist […]

Prost Neujahr!

Morgen ist es wieder soweit. Klingt ungewöhnlich, ist aber so: Mit dem 1. Sonntag im Advent beginnt für die Christinnen und Christen hierzulande das neue Kirchenjahr. Während der christliche Festkalender Anlauf auf das erste große Fest des Jahres nimmt, ist das Weihnachtsgeschäft schon aus den Startblöcken heraus. Mit Spekulatius und Lebkuchen in den Supermärkten hat […]

Hut ab vor den Menschen, die sich ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren

Mit diesem Video zum Thema „Hut ab“ unterstütze ich gerne die Woche des Respekts, mit der die nordrhein-westfälische Landesregierung ein klares Zeichen setzen gegen Hass und Gewalt, für ein friedliches Zusammenleben und mehr Wertschätzung im Umgang miteinander setzen will.

EKD-Synode: Ich bin dankbar für eine klare Entscheidung

Die Synode der EKD hat auf Ihrer Tagung in Magdeburg nach intensiven Beratungen  – heute am 9. November – der Judenmission eine Absage erteilt: „Alle Bemühungen, Juden zum Religionswechsel zu bewegen, widersprechen dem Bekenntnis zur Treue Gottes und der Erwählung Israels.“ Theologisch wird dies mit der bleibenden Erwählung Israels begründet, einer Einsicht, die bereits 1980 […]

Sie rüttelt uns wach und setzt uns in Bewegung: Die Bibel

Warum verkauft sich die Bibel immer noch so gut? Ein Buch, dessen älteste Teile vermutlich mehr als 3000 alt sind. Und warum wird derzeit so ein Aufsehen um die neue revidierte Luther-Bibel gemacht, die seit vorgestern im Handel ist? Nur weil das, was Martin Luther vor fast 500 Jahren geschaffen hat, in jahrelanger Arbeit neu […]

Krieg in Syrien darf nach Gottes Willen nicht sein

Wir müssen nicht lange suchen, um Spuren von Krieg und Gewalt wahrzunehmen. Jede Nachrichtensendung bringt sie Tag für Tag in unsere Wohnzimmer. Auf jedem Display die trostlosen Bilder aus Syrien: ein zerbombtes Land, aus dem Millionen Menschen geflohen sind, in dem Binnenflüchtlinge kaum überleben. Der Krieg in Syrien ist eine humanitäre Katastrophe für die im […]

Ökumene: Im Mittelpunkt steht der Glaube an Jesus von Nazareth

Katholiken, die am vermeintlich höchsten evangelischen Feiertag, dem Karfreitag, die Wäsche raushängten, und Protestanten, die diesen konfessionellen Affront an hohen katholischen Feiertagen mit gleicher Münze heimzahlten. Das war so in unserem Land vor noch gar nicht langer Zeit. Auch an die weiße Linie auf dem Schulhof, die mancherorts die Konfessionen trennte, können sich noch viele […]

Jeder Mensch ist nach Gottes Bild geschaffen

Harmlos, fast beiläufig, klingt, was vor einigen Tagen von den Krankenkassen zu hören war: Der seit 2012 auf dem Markt befindliche Bluttest, der anzeigt, ob ein Ungeborenes Trisomie 21 – besser bekannt als Downsyndrom –, hat, soll zu einer Regelleistung werden, die die Krankenkassen zukünftig bezahlen. Das jedenfalls überprüft derzeit der Gemeinsame Bundesausschuss. Bislang wird […]

Europa bleibt ein Friedensprojekt

Die Mehrheit ist mehr als knapp, aber sie ist eben eine Mehrheit: Die Briten haben entschieden, dass das Vereinigte Königreich die Europäische Union verlassen soll. Das ist eine zweifellos demokratische Entscheidung. Ob es auch eine kluge Entscheidung ist, wird sich zeigen. Zweifel-los bin ich in dieser Frage nicht. Aber die Folgen dieses bedauerlichen Schritts für […]

Kriegsgeschichte(n): Versöhnung braucht Erinnerung

Anfang der 1990-er Jahre hatte ich auf Einladung der Initiative Pskow einen Mann aus der russischen Stadt zu Gast. Fjodor hieß er. Seine Hände zitterten beim Begrüßungskaffee. Fjodor saß zum ersten Mal im Kreise einer deutschen Familie. Ich ahnte, welche Bilder ihm dabei durch den Kopf gehen, an welche Kriegsgeschichten aus seiner Heimatstadt er sich […]

Flagge zeigen gegen Fremdenfeindlichkeit

Am Ende ein zu lässig geschossener Elfmeter und einen Elfer am Pfosten vorbei gesemmelt, und dann war der Traum vom Pokalgewinn zerplatzt wie eine Seifenblase. Also reckten doch wieder die Bayern den Pott in den Berliner Nachthimmel. In Momenten wie diesen ist es nicht einfach als BVB-Fan und -Mitglied Flagge zu zeigen – von den […]

Idomeni geräumt – doch die Sorge um die ehemaligen Bewohner des Lagers bleibt

„Idomeni ist vollständig geräumt“ – so titeln die Medien. Was ist das für eine Nachricht? Eine Information über erste Fortschritte bei der Unterbringung von Flüchtlingen in Griechenland? Oder ein Hinweis auf geordnete Asylverfahren in Griechenland? Weder noch! Ich habe die Nachricht von der Räumung des Lagers in Idomeni auf dem Hintergrund meiner eigenen Erfahrungen bei […]

Wir sind alle MitMenschen

Vor ein paar Tagen habe ich eine internationale Klasse in einem Berufskolleg in Wermelskirchen besucht, in der junge Erwachsene – Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak, aus Afghanistan, Eritrea und Bangladesch – unterrichtet werden. Bei der kurzen Vorstellungsrunde erzählten einige der jungen Leute von ihren Fluchtwegen und den damit verbundenen Mühen und Gefährdungen. Dass diese Erfahrungen […]

Offen den Glauben leben

Ganz schön unverschämt, diese Muslime: In der Stadt, in der ich seit Jahrzehnten heimisch bin, erlebe ich unmittelbar, dass viele Muslime ihren Glauben unverschämt leben. Im Wortsinn un-verschämt, nicht hinter vorgehaltener Hand, nicht duckmäuserisch, sondern offen, sichtbar, selbstbewusst. Moscheen findet man nicht mehr nur in Hinterhöfen, sondern erkennbar im Stadtbild. Die muslimischen Schülerinnen und Schüler, […]

Unterstützen Sie Flüchtlingsprojekte in Griechenland mit Ihrer Spende

An alle Kirchenkreise und Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland habe ich mich mit einem Brief gewendet und um Spenden für Flüchtlingsprojekte der Griechischen Evangelischen Kirche gebeten. Ich würde mich freuen, wenn Sie durch Ihre Kollekte im Gottesdienst oder über eine Spende diese Flüchtlingshilfe unterstützen würden. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder, […]

Idomeni darf nicht so bleiben

Vielen Dank für Ihre Rückmeldungen und Kommentare. Der Besuch in Idomeni hat uns sehr bewegt, hier im Blog auch die gemeinsame Erklärung. Gemeinsame Erklärung nach dem Solidaritätsbesuch von Vertreterinnen und Vertretern der Evangelischen Kirchen im Rheinland, in Hessen und Nassau und des Reformierten Bundes in Idomeni und bei evangelischen Kirchen in Griechenland, die in der […]

Die Lage der Flüchtlinge in Idomeni erschüttert mich sehr

Wir sind hier im Flüchlingslager  in Idomeni. Wir dürfen nicht gleichgültig werden, die Lebensbedingungen der Menschen hier erschüttern mich sehr. Wir sind in Griechenland zu einem Solidaritätsbesuch bei der Griechischen Evangelischen Kirche, um unsere Unterstützung der Flüchtlingsarbeit deutlich zu machen. Wenn Sie sich an der Hilfe für Flüchtlinge in Griechenland beteiligen wollen, können Sie es […]

Uns eint die Taufe

Zu dir oder zu mir? Gute Frage. Auch Paare, die schon lange gemeinsam unterwegs sind, stellen sich mitunter diese Frage. Dann nämlich, wenn beide Partner verschiedenen Konfessionen angehören. Wo erleben wir die Osternacht gemeinsam? In welchem Gottesdienst feiern wir die Auferstehung Jesu Christi von den Toten? Wie hätten wir’s denn gerne: evangelisch oder katholisch? So […]

Als Christenmenschen haben wir Maßstäbe und Werte in die Flüchtlingsdebatte einzubringen

Heute habe ich mich mit diesem Brief an die Gemeinden und Pfarrerinnen und Pfarrer unserer Landeskirche gewandt, den ich hier im Blog auch mit Ihnen teile. Allen, die sich ehrenamtlich und beruflich mit großem Engagement um Flüchtlinge kümmern und sich aktiv für den Zusammenhalt der Gesellschaft einsetzen, möchte ich danken. Für die in den letzten […]

#NoHateSpeech: Keine Hassreden im Internet

Im Internet äußern sich Menschen oft freier. Manchen fällt es leichter, sich im Chat oder per Mail etwas von der Seele zu schreiben oder an sich an einen Seelsorger zu wenden, als eine Beratungsstelle aufzusuchen und dort ein Problem zu besprechen. Diese Niederschwelligkeit des Netzes ist eine Chance – die aber leider auch missbraucht werden […]

Online-Spende für Flüchtlingsprojekte in Griechenland

Die dramatische Situation in Griechenland und an der griechisch-mazedonischen Grenze erfüllt uns mit Schrecken, mit großer Sorge und mit Scham. Mitten in Europa spielt sich vor unser aller Augen eine humanitäre Katastrophe ab. Tausende Flüchtlinge befinden sich in einer nahezu aussichtslosen Situation, da mehr und mehr Länder auf dem Balkan ihre Grenzen für Flüchtlinge geschlossen […]

Frieden in Syrien? – Wir sind nicht naiv, sondern vor Hoffnung verrückt

Heute soll in Syrien, dem geschundenen Land mit den zahllosen Opfern, ein Waffenstillstand in Kraft treten. Die USA und Russland haben sich am vergangenen Montag auf eine Feuerpause in Syrien geeinigt. Der syrische Präsident Assad hat der Vereinbarung in dieser Woche zugestimmt. Viele Menschen schauen gebannt nach Syrien. Und nun? Werden in Syrien tatsächlich die […]

Diskussion bei Maybrit Illner am 25. Februar 2016 um 22:15 im ZDF

„Koalition der Wenigen – wer steht noch zu Merkel?“ – so lautet die Frage der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“, die sich mit der Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa beschäftigt. Ich freue mich, in dieser Talkrunde mit SPD-Chef Sigmar Gabriel, dem ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber, Melissa Fleming, Sprecherin des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR und Christoph Schwennicke, Chefredakteur des […]

Passionszeit: Jesus wird in Syrien gekreuzigt

„Seht, welch ein Mensch,“ – dieser Satz aus der Passionsgeschichte Jesu stand im Mittelpunkt der ökumenischen Passionsandacht, die Kardinal Rainer Maria Woelki und ich in bewährter ökumenischer Tradition am Vorabend des Invokavit-Sonntags in der Düsselsorfer Johanneskirche gemeinsam feierten. „Seht, welch ein Mensch, das sagt im  Johannes-Evangelium Pilatus, der Statthalter des römischen Kaisers, mit Blick auf […]

Schaffen wir einen differenzierten Blick? – Es sind Menschen wie Sie und ich

Es ist frostig im Deutschland dieser Tage. Nicht nur das Wetter ist rauer geworden. Auch das gesellschaftliche Klima bewegt sich um den Nullpunkt: Verallgemeinerungen greifen in den letzten Wochen verstärkt um sich: Manch einer weiß sehr genau, wo „die Polizei“ sich raushält, wo und wie sie versagt. Und zunehmend werden Menschen auch nach Herkunftsländern sortiert, […]

Sehr bewegend, sehr Intensiv

Die Landessynode erlebte ich als sehr intensiv. Vielen Dank für Ihr Interesse, ich freue mich über Ihre Rückmeldung zur Synode auf den verschiedenen Kanälen.

Gottes Horizont ist weiter als unsere Pläne reichen

Zum Neujahrstag durfte ich heute in der Remscheider Luther-Kirche über Verse aus dem Jakobusbrief (Kap 4, 13-14) predigen. Die eigene Pläne, nicht nur die privaten, sondern auch die in Kirche, Wirtschaft und Gesellschaft, sind immer vom eigenen Horizont, also von dem, was man selbst für möglich hält, begrenzt. Die Gedanken des Jakobus bringen mich auf […]

Gott Größeres und Besseres mit uns vor

Silvesternacht: für die einen Partyzeit, für andere Arbeitszeit z. B. im Krankenhaus; von wieder anderen ignoriert, von manchen gefürchtet, weil einem die Einsamkeit besonders bewusst wird oder Trennungen deutlicher schmerzen als sonst. Silvesternacht: sie ist aber auch die Nacht der guten Vorsätze, der Rückschau und des Ausblicks. Sie kommt einem nah. Die Silvesternacht ist eine bewegende Nacht. Sie ist für […]

„Weihnachten ist ein Lichtstrahl, der mitten in unser Leben hinein fällt“

Weihnachten ist kein kollektiv inszenierter Szenenwechsel: Erst Szene 1 „Das richtige Leben“ und auf Knopfdruck dann Szene 2 „Süßer die Glocken nie klingen“. Weihnachten ereignet sich mitten im Leben, es ist ein Lichtstrahl, der mitten in unser Leben hinein fällt und uns Hoffnung gibt, uns herausholt aus dem Dunkel. Viele von uns können von ganz […]

Advent: „Gott, misch dich endlich ein!“

Morgen ist es soweit: Dann endlich passt auch das Kirchenjahr zur seit Wochen zunehmenden vorweihnachtlichen Deko der Innenstädte, Vorgärten und Schaufenster. Morgen ist der 1. Advent. Die Adventszeit mag ich sehr – nicht zuletzt wegen solch schöner Lieder wie „Macht hoch die Tür“ oder „Tochter Zion“. Beim Schreiben komme ich jetzt fast unwillkürlich ins gedankliche […]

#PrayforParis

Liebe Brüder und Schwestern, die Nachrichten von der Anschlagsserie in Paris am gestrigen Abend und die Informationen über die mehr als 120 Todesopfer sowie die zahlreichen zum Teil sehr schwer Verletzten erschüttern uns alle zutiefst. Auch wenn die näheren Hintergründe noch unklar sind, haben offenkundig mehrere abgestimmte Terroranschläge in unvorstellbarer Brutalität eine Nacht des Terrors geschaffen, […]

Hass und Hetze gehören nicht zum christlichen Abendland

Erst Fahnen und Transparente, dann Miniatur-Galgen und nun der Mordangriff auf die Politikerin Henriette Reker – von der Parole zur Lynch-Fantasie und von der Hassrede zur Gewalttat ist es nur ein Katzensprung. Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte gibt es seit Monaten beinahe täglich. Mich erschüttern Hemmungslosigkeit und Tabubruch, die nicht erst im Attentat von Köln sichtbar wurden. […]

Geiz-ist-geil-Mentalität passt nicht zum Erntedank

„Billig, billiger, Lebensmittel“ Diese Zeitungsschlagzeile aus den vergangenen Tagen ist mir sauer aufgestoßen. „Billig, billiger, Lebensmittel“ passt so gar nicht zu meinem Bild vom Erntedankfest, das wir in einer Woche feiern. Auch wenn die Behauptung, Milch sei billiger als Mineralwasser so schlicht formuliert nicht stimmt, ist doch etwas dran an der pointiert getexteten Überschrift. Wenn […]

Interkulturelle Öffnung wird uns als Kirche verändern

Interkulturelle Öffnung ist kein Sandkastenspiel, sondern es geht darum, wie wir mit Menschen aus anderen Kulturen zusammenleben. Wenn wir uns darauf einlassen, wird sich viel verändern. Gerne war ich heute in Wuppertal auf der Auftaktveranstaltung zum Konsultationsprozess „Interkulturelle Öffnung“ in der Evangelischen Kirche im Rheinland. Auch Sie können sich einbringen mit Ihren Erfahrungen und Fragen, […]

Flüchtlinge sind uns willkommen

Heute habe ich an der der Demonstration „Wuppertal ist bunt – Flüchtlinge sind willkommen“ in Wuppertal teilgenommen. Diese Ansprache richtete ich an die rund 600 Demonstrantinnen und Demonstranten, gemeinsam wollten wir öffentlich sichtbar machen, dass Flüchtlinge bei uns willkommen sind.   1. Worum es jetzt geht Wir erleben derzeit in unseren Städten und Dörfern: Die […]

Ressentiments habe auch ich erfahren

650.000 oder 800.000? Egal, wie viele Flüchtlinge dieses Jahr bei uns Zuflucht suchen: Die Zahl ist rekordverdächtig – zumindest für die jüngere Vergangenheit. Kann Deutschland diesen Zustrom verkraften? Glaubt man denen, die in Fernsehen und sozialen Netzwerken unter dem Etikett „Besorgte Bürger“ ihre politischen Parolen von „Überfremdung“ und „Schmarotzertum“ verbreiten und dabei ihren Rassismus kaum […]

Gute Nachricht ist nicht in Euro und Cent zählbar

Es mag stimmen, was der Religionssoziologe Detlef Pollack gestern in der Süddeutschen Zeitung (Glaube an ein „höheres Wesen“) zu den Hintergründen von Kirchenaustritten schreibt: „Es kommt gar nicht so sehr darauf an, was die Kirchen tun, wie sie öffentlich präsent sind, was ihre Repräsentanten sagen. Die Zahl der Austritte macht sich meist an Faktoren fest, […]

Lehren aus den Austritten

„Sind Sie noch drin?“ fragt ein Gemeindepfarrer der rheinischen Kirche auf seiner Facebookseite: „Sind Sie noch drin in der Kirche?“ Es ist schon länger nicht mehr selbstverständlich, in der Kirche zu sein. Das ist nicht erst klar, seitdem vergangene Woche die Austrittszahlen der christlichen Kirchen für das Jahr 2014 veröffentlicht wurden. Zeiten ändern sich, und […]

Denkanstöße durch ökumenische Partner

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht – auch in der Kirche: Wer hier Kirche leitet, dem ist die Art, wie wir Gottesdienst feiern, vertraut. Wer nah dran ist, der kennt die Struktur unserer diakonischen Arbeit, dem ist die Gremienkultur in Fleisch und Blut übergegangen. Das Verhältnis zwischen Kirche und Staat ist ebenso […]

Weltflüchtlingstag: Danke für alle Ihre Hilfe!

Am kommenden Samstag, 20. Juni, ist Weltflüchtlingstag. Angesichts der vielen Medienberichte über Flucht und Flüchtlinge, über Schlepper und Seenottragödien ist ein solcher Tag kaum mehr nötig, mag man meinen. Und doch erinnert dieser Tag als wiederkehrender Termin im Weltkalender an die vielen Fluchttragödien und -katastrophen, die nicht im Fernsehen gezeigt werden und über die keine […]

Kirchentagserfahrungen #heuteschongeteilt

Heute morgen hörte ich Erhard Eppler bei einer Bibelarbeit zu. Es war zugleich der letzte Auftritt des 88-Jährigen auf einer Kirchentagsveranstaltung, wie er selbst sagte. Ich erlebte ein leidenschaftliches Ringen um den Text und ein Aufspüren des Geistes Jesu in einem sperrigen Gleichnis. Am Vormittag besuchte ich in der Stuttgarter Innenstadt die „rheinische“ Bühne auf […]

Eindrücke vom Kirchentag

Ich bin froh, auf dem Kirchentag in Stuttgart viele Menschen aus dem Rheinland zu sehen. Schön, dass Sie da sind. Ich freue mich auf weitere Begegnungen.

Besuch in Israel: „Wir hoffen auf Frieden.“

Die Vereinte Evangelische Mission hat Kirchenleitende aus Afrika, Asien und Deutschland zu einer Reise nach Israel/Palästina eingeladen, Auseinandersetzungen mit der politischen Situation und Begegnungen mit jüdischen und christlich-palästinensischen Gesprächspartnern stehen für uns im Mittelpunkt. Aus unseren so unterschiedlichen Kontexten bringen wir verschiedene Fragestellungen mit und suchen gemeinsam nach Antworten. Ich bin sehr beeindruckt von den […]

Flüchtlingsschicksale: „Wir bringen unsere Klage vor Gott“

Heute haben wir angesichts der tödlichen Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer vor Nordafrika einen Klagegottesdienst in der Citykirche Elberfeld gefeiert, bei dem ich die Predigt gehalten. Hunderte von Menschen sterben auf der Flucht aus ihren Heimatländern und auf der Suche nach Zuflucht in Europa im Mittelmeer. Angesichts der weitgehenden politischen Tatenlosigkeit ist das ein humanitärer Skandal. Es […]

Die Frage nach dem Warum bleibt offen

Bewegend und beeindruckend war der ökumenische Gottesdienst und die Trauerfeier für die 150 Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen. Im Gottesdienst war Raum für die unlösbaren Fragen, für die Wut und den Zorn, die abgrundtiefe Traurigkeit. Besonders eindrücklich war für mich die Predigt von Präses Annette Kurschus, sowie das Fürbittengebet, an dem auch eine […]

Hoffnung – nicht nur zu Ostern

Hoffnung? Hoffnung ist ein mühsames Thema in diesen Tagen, in denen es so wenig Hoffnung gibt, sie erschöpft und zornig zusammengesunken ist: Boko-Haram-Fanatiker entführen und töten reihenweise Menschen in Afrika. Die Kämpfer des „Islamischen Staats“ morden sich durch den Nahen Osten. Allesamt getrieben von Machtgeilheit und Hass auf alles, was nicht ihrem Weltbild entspricht. Sie […]

„Der beste Weg ist immer die konkrete Begegnung“

Der Einsatz für schutzbedürftige Menschen gehört zur Identität des christlichen Glaubens. Deshalb möchte ich ausdrücklich den vielen ehrenamtlich und hauptberuflich Mitarbeitenden in unseren Kirchengemeinden, Kirchenkreisen und diakonischen Einrichtungen für das vielfältige Engagement danken. Gestern besuchte ich die Kirchengemeinde in Büchenbeuren. Sie ist vor Ort die erste Anlaufstelle für Flüchtlinge. Meine Eindrücke sehen Sie im Video. […]

„Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Opfern und deren Angehörigen“

Tief bestürzt und entsetzt bin ich über den Absturz des Germanwings-Fluges von Barcelona nach Düsseldorf. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Opfern des Flugzeugabsturzes und deren Angehörigen. Ihnen gelten unsere Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl. Wir hoffen und beten für die Angehörigen, dass sie in ihrem Leid von Gott gehalten werden und dass sie […]

Menschen auch auf schweren Wegen begleiten

Das Kinderhospiz Bergisches Land haben Kardinal Rainer Maria Woelki und ich gestern in einem ökumenischen Gottesdienst eingeweiht. Diese ökumenisch getragene Einrichtung für Familien mit Kindern, die an lebensverkürzenden Krankheiten leiden, wird nun den betroffenen Familien unabhängig von Religions- oder Konfessionszugehörigkeit ganzheitliche Begleitung, Unterstützung, Hilfe und Entlastung bringen. Ich bin sehr beeindruckt davon, dass viele Menschen […]

Mit muslimischen und jüdischen Gemeinden: Gerade jetzt gemeinsam!

Die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland hat angesichts der Terroranschläge in Paris eine Erklärung unter dem Motto „Gerade jetzt gemeinsam„ beschlossen. „Die kriminellen Taten, ihre religiöse Begründung und ihre extremistischen und antisemitischen Motive fordern uns heraus.“, haben wir formuliert und an die Verantwortung der Religionen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und für ein Leben in […]

Wir widersprechen allen Demagogen und Hasspredigern und sagen deutlich: „Gerade jetzt gemeinsam!“

Unsere Landessynode hat sich letzte Woche klar zum Dialog bekannt. „Gerade jetzt gemeinsam!“, so ist das Wort unserer Synode betitelt.  Unter diesem Motto rufen wir auch Gemeindeglieder und Kirchengemeinden auf, sich im Dialog zu engagieren und zu widersprechen, wo Menschen verunglimpft und ausgegrenzt werden. Es darf nicht sein, dass in Deutschland lebende Muslime oder Flüchtlinge, […]

Gerade jetzt gemeinsam!

Der Dialog mit Musliminnen und Muslimen, der in vielen Gemeinden vor Ort geschieht, ist unserer Landessynode wichtig. Sie hat heute mit großer Mehrheit unter dem Titel „Gerade jetzt gemeinsam“ eine Erklärung beschlossen. Unter der Internetanschrift www.gerade-jetzt-gemeinsam.de wurde heute eine Internet-Seite eingerichtet, darunter können Sie die Erklärung abrufen. Um dieses Wort der Synode bekannt zu machen, […]

Landessynode

Mit einem Gottesdienst beginnt heute am Nachmittag die Landessynode, am Abend fangen die Beratungen der Synode mit der ersten Plenarsitzung an. Im Blog habe ich oft zur Haushaltskonsolidierung geschrieben. Diese wird auf der Landessynode beraten. Die Beratungsvorlagen haben wir online veröffentlicht, die Plenarsitzungen werden auf www.ekir.de/landessynode als Video-Stream übertragen, so dass Sie die Beratungen mitverfolgen […]

Keine Religion rechtfertigt Gewalt

Als Christinnen und Christen verurteilen wir den Anschlag auf die Redaktion des Magazins Charlie Hebdo in Paris. Wir trauern um die Ermordeten, unser Mitgefühl gilt ihren Angehörigen. Keine Religion darf missbraucht werden, um Gewalt zu rechtfertigen. Dieser Anschlag trifft unser Selbstverständnis. Wir leben in einer offenen Gesellschaft. In unserer Demokratie gelten Menschenrechte, Meinungsfreiheit und selbstverständlich […]

Gemeinde zum Lobe Gottes sein

Die Jahreslosung für 2015 bringt uns ein Bibelwort nahe, mit dem vor zwei Jahrtausenden die Christinnen und Christen in Rom erinnert wurden, Gemeinde zum Lobe Gottes zu sein. „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“ So lautet die Jahreslosung. Dies geht nur, wenn man einander in aller Unterschiedlichkeit annimmt – modern […]

Frohe Weihnachten!

Dies ist der Gruß an diesen Festtagen, den ich gerne auch an Sie hier im Blog weitergeben möchte. Zwei Termine sind mir am Heiligabend wichtig. Am Vormittag besuche ich ein Hospiz, am Nachmittag werde ich in der Düsseldorfer Johanneskirche predigen. Mit meinem Besuch im Hospiz möchte ich daran erinnern, dass Gott auch an diesem Ort […]

Haushaltskonsolidierung: Beschlussvorlage für die Landessynode

Die Vorlagen für die im Januar tagende Landessynode sind an die Synodalen versandt, im Internet sind sie ab heute auch der Öffentlichkeit zugänglich. Auf einer Pressekonferenz erläutere ich gemeinsam mit Vizepräsident Johann Weusmann, Vizepräses Christoph Pistorius und dem für Finanzen verantwortlichen Oberkirchenrat Bernd Baucks den Stand des Beratungsverfahrens und unsere Vorschläge für die Synode. Als […]

Kirche trifft – Präses Manfred Rekowski im Gespräch mit Günter Garbrecht

Das Jahr 2014 trägt im Rahmen der Reformationsdekade das Motto “Reformation und Politik”. In meinem Blog suche ich daher den Kontakt und die Diskussion mit Politikerinnen und Politikern aus dem NRW-Landtag. Hier mein Gespräch mit Günter Garbrecht zum Thema Sterbehilfe. Was ist Ihre Meinung? Über Ihren Kommentar freue ich mich.

Kirche trifft – Präses Manfred Rekowski im Gespräch mit Joachim Stamp

Das Jahr 2014 trägt im Rahmen der Reformationsdekade das Motto “Reformation und Politik”. In meinem Blog suche ich daher den Kontakt und die Diskussion mit Politikerinnen und Politikern und habe Abgeordnete im NRW-Landtag besucht. Hier mein Gespräch mit Joachim Stamp zum Thema Kirchensteuer und zum Verhältnis Kirche und Staat. Was ist Ihre Meinung? Über Ihren […]

Der Tod hat nicht das letzte Wort

Am Ewigkeitssonntag gedenken wir Christinnen und Christen der Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres. Ich nehme diesen Gedenktag zum Anlass, ein Thema anzusprechen, das derzeit viele Menschen bewegt: die Sterbehilfe. Menschen zu einem würdevollen letzten Lebensabschnitt zu verhelfen, ist eine der großen Aufgaben unserer Gesellschaft und auch der Kirche. Ein Mensch soll in Würde sterben können, palliativ-medizinisch […]

Kirche trifft – Präses Manfred Rekowski im Gespräch mit Peter Biesenbach

Das Jahr 2014 trägt im Rahmen der Reformationsdekade das Motto „Reformation und Politik“. In meinem Blog suche ich daher den Kontakt und die Diskussion mit Politikerinnen und Politikern und habe Abgeordnete im NRW-Landtag besucht. Hier mein Gespräch mit Peter Biesenbach zum Thema Flüchtlinge. Was ist Ihre Meinung? Über Ihren Kommentar freue ich mich.

Onlinern und Offlinern die gute Botschaft erzählen

Auch wenn das Schwerpunktthema der EKD-Synode „Kommunikation des Evangeliums in der digitalen Gesellschaft“ heißt, wurde mir deutlich, es geht um mehr: nämlich wie wir als Kirche in der digitalen Gesellschaft ankommen. Hier liegt eine Aufgabe vor uns, der wir uns in der nächsten Zeit stellen müssen. Ich sehe unsere Kirche in der Mitte der Gesellschaft, […]

Gewaltfreiheit ist Prima Ratio

Die schreckliche politische und die desolate humanitäre Situation im Irak fordert uns auch als Christinnen und Christen heraus. „Es gibt Situationen, in denen muss man dem Rad in die Speichen greifen“, so hat es Dietrich Bonhoeffer einmal gesagt. Die Welt darf nicht beobachtend zusehen, wie Menschen im Irak gequält, gejagt, gefoltert und getötet werden. Es […]

Kirche trifft – Präses Manfred Rekowski im Gespräch mit Andrea Asch

Die Reformationsdekade steht für das Jahr 2014 unter dem Motto „Reformation und Politik“. In meinem Blog möchte ich deshalb mit Politikerinnen und Politikern ins Gespräch kommen und habe Abgeordnete im NRW-Landtag besucht. Hier mein Gespräch mit Andrea Asch zum Thema Kindertagesstätten. Was ist Ihre Meinung zu Kindertagesstätten? Über Ihren Kommentar freue ich mich.

Mein Glaube hält das aus

Darf Religion Gegenstand von Witz sein? Darf sie der Kabarettist durch den Kakao ziehen? Ist es dem Satiriker erlaubt, über sie zu spötteln und zu spotten? Für mich ist das keine Frage: Dreimal ja. Ich bin Demokrat, deswegen ist für mich klar: Kabarett und Co genießen den Schutz der freien Meinungsäußerung. Unser Grundgesetz schützt dieses […]

Minderheits-Kirche sein

Wie lebt und arbeitet eine Kirche, die gleich in zweifacher Hinsicht eine Minderheitenkirche ist? Diese Frage bewegt Oberkirchenrätin Barbara Rudolph und mich beim Besuch der Reformierten Christlichen Kirche in der Slowakei. Die mehrheitlich ungarisch sprechende Kirche im Süden der Slowakei gehört zu einer ethnischen Minderheit. Mit 110.000 Mitgliedern – die Gesamtbevölkerung der Slowakei liegt bei […]

Den gerechten Frieden suchen

Vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg. Als geschichtlich interessiertem Mensch sind mir die einschlägigen Zahlen vertraut: 10 Millionen Soldaten und 7 Millionen Zivilisten kamen zu Tode. Es gab 20 Millionen Verwundete. Diese Zahlen stehen für das Grauen und den Schrecken dieses Krieges. Der Besuch eines englischen, eines belgischen und eines deutschen Soldatenfriedhofs in Belgien […]

Zwischenstand

Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare und Rückmeldungen zu den Vorschlägen, die die Kirchenleitung für die weiteren Beratungen zur Haushaltskonsolidierung gemacht hat. Sie zeigen uns, wie engagiert sich viele in unserer Kirche an der Diskussion über die künftige Arbeit der landeskirchlichen Ebene beteiligen.   Hinweisen möchte ich auf die konstruktiven Beiträge hier im Blog oder […]

Im Glückslabor

In unserer Kirche sind viele Jugendliche aktiv und sie werden initiativ. Wenn man als 56-Jähriger an Jugendveranstaltungen teilnimmt, dann spürt man, wie vielfältig Jugendkultur ist. Am Samstagabend habe ich das „Glückslabor“ der Jugendkirche in Düsseldorf in der Berger Kirche besucht. Jugendliche erlebten im Rahmen der langen Nacht der Jugendkultur, wie sich Glück im Alltag zeigen […]

Kirchenleitung im Gespräch

Als Kirchenleitung suchen wir das Gespräch zur Haushaltskonsolidierung, an vier Orten finden deshalb unter dem Titel „Kirchenleitung im Gespräch“ Diskussionsveranstaltungen statt. Für die, die nicht vor Ort dabei sein können, haben wir die Eingangsstatements aufgezeichnet. Die Rückmeldungen der Teilnehmenden und ihre Diskussionsbeiträge wurden protokolliert, so dass wir diese Argumente – dies gilt natürlich auch für […]

Kirche Jesu Christi in einer pluralen und säkularen Gesellschaft sein

Die Haushaltskonsolidierung, zu der wir als Kirchenleitung nun einen Vorschlag gemacht haben, wird zu Veränderungen innerhalb unserer Evangelischen Kirche im Rheinland führen. Zunächst geht es um Finanzen, auf landeskirchlicher Ebene müssen wir erhebliche schmerzliche Einsparungen vornehmen, aber es geht auch um die inhaltliche Ausrichtung unserer Kirche: Wie wollen wir in unserer pluralen und säkularen Gesellschaft […]

Friedensandacht am Fliegerhorst

In diesem Jahr denken wir besonders an den Beginn der beiden Weltkriege. Vor hundert Jahren, im Juli 1914, brach der Erste Weltkrieg aus. Nun jährt sich am Montag, dem 1. September, der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum 75. Mal. Ich bin eingeladen, an diesem Tag in Büchel in der Eifel an der Einfahrt zum Fliegerhorst […]

Zurück aus den Ferien

Nach der Sommerzeit melde mich gerne im Blog zurück. In Nordrhein-Westfalen hat die Schule bereits wieder begonnen, im Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen haben zumindest die Schulkinder noch etwas Zeit zur Erholung. Während der Ferien gab es nur wenige Sitzungen im Landeskirchenamt, aber nun tagen die Gremien wieder im normalen Rhythmus. Bei uns im Landeskirchenamt beginnen […]

Bewundernswerte Unbeugsamkeit

Paul Schneiders Schicksal geht mir nahe. Heute, am 18. Juli, jährt sich der Tag seiner Ermordung zum 75. Mal, der Tag, an dem ihn die Nazi-Schergen auf der Krankenstation des KZ Buchenwald vorsätzlich mit einer Überdosis Strophantin töteten. Pfarrer Paul Schneider ist bekannt geworden als der „Prediger von Buchenwald“, der sich bis zuletzt den Mund […]

Überwinde das Böse mit Gutem

Die Eskalation der Gewalt im Nahen Osten erschüttert sicher nicht nur mich. Darum bitte ich die Gemeinden in den Gottesdiensten am Sonntag um Fürbitte für Israel und Palästina. Im Predigttext für kommenden Sonntag ruft uns Paulus zu: „Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem“ (Römer 12,21). In der Sorge um […]

Ökumene: Wir lernen durch Begegnung

Die VEM-Vollversammlung bringt Kirchen aus drei Kontinenten zusammen. Gemeinsam sind wir als Kirche Jesu Christi ein „global player“. Die Vollversammlung ist ein guter Ort, durch Begegnung voneinander zu lernen.

Danke!

Ich bin wirklich dankbar: Das Jugendcamp der rheinischen Kirche hat gerade 3.000 junge Menschen versammelt. Mir hat es große Freude bereitet, den Eröffnungsgottesdienst auf dem Siegburger Marktplatz mitfeiern und miterleben zu können. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen waren aus dem ganzen Rheinland in die Kreisstadt an der Sieg gekommen, etliche sogar aus Namibia, Ungarn, Indonesien […]

Von Gott reden

Von Gott zu reden – das sollte Alltag innerhalb unserer Kirche sein. Aber Kirche darf nicht um sich selbst kreisen und muss das Gespräch mit Menschen suchen, die auch außerhalb der Kirchenmauern leben. Gerade wenn wir den Dialog mit Menschen suchen, für die Gott nicht gesetzt ist, müssen wir auch Rechenschaft geben, wie wir von […]

Gott lässt unseren Fuß nicht gleiten

Wie gehen wir mit Tod und Sterben um? Das sind einerseits sehr persönliche Fragen, wenn es Freunde oder Angehörige oder uns selbst betrifft, aber diese Frage richtet sich anderseits auch an uns als Gesellschaft. Das Leben ist ein Geschenk. Als Christinnen und Christen glauben wir, unsere Zeit steht in Gottes Hand. Das ist wohl eine […]

In Würde leben und sterben

Sterben ist ein großes Thema. Es treibt viele Menschen um. Deswegen habe ich auch gerne die Einladung zur Podiumsdiskussion zum Thema „In Würde leben und sterben“ in der Evangelisch-reformierten Gemeinde Ronsdorf (Wuppertal) angenommen. Ich war beeindruckt, wie intensiv die Diskussion war. Mein Interesse als Podiumsteilnehmer war es, zum einen wahrzunehmen und aufzugreifen, was auch viele […]

Flutkatastrophe auf dem Balkan

Die Bilder aus den Nachrichtensendungen im Fernsehen sind mir noch vor Augen, als mich der Hilferuf einer bosnischen Freundin erreicht, den ich im Blog mit Ihnen teilen möchte. Sie schreibt: „Durch die dramatische Hochwasserlage in vielen Teilen Serbiens und Bosnien sind viele Menschen und Tiere in Not geraten und dringend auf Hilfe angewiesen. Wer etwas […]

Europa: Menschenrechte und Menschenwürde sind wichtiger als Gurken, Glühbirnen und Olivenöl-Karaffen

Bitte gehen Sie am 25. Mai wählen! Europa lebt davon, dass möglichst viele Menschen mitmachen. Wählen heißt: sich einmischen und engagieren – vor allem für Menschenrechte und Menschenwürde!

Lernen durch Begegnung

Unter der Überschrift „Lernen durch Begegnung“ fasst Präses Manfred Rekwoski im Video die Eindrücke vom ersten Tag des christlich-islamischen Dialogs in Krefeld am 10. Mai 2014 zusammen. Mehr zum Dialogtag auch auf der Homepage der Evangelischen Kirche im Rheinland.

re:publica: als Christinnen und Christen wollen wir uns auch in der Netzcommunity einbringen

In Berlin trifft sich bis morgen noch die deutsche Netzgemeinde auf der re:publica. Kirche ist in diesen Netzwerken nicht gesetzt, dies lässt sich sehr deutlich wahrnehmen. Aber als Kirche wollen wir nicht ins virtuelle Ghetto, sondern uns in die digitale Gesellschaft einbringen. Unsere Stimmen können wir in den Dialog nur einbringen, wenn wir uns untereinander […]

Besuch in Polen: Was ist Heimat?

Knapp drei Tage lang habe ich gemeinsam mit Oberkirchenrätin Barbara Rudolph die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen besucht und an der Tagung der Synode teilgenommen. Der erste Besuch der Synode einer Partnerkirche in meiner Amtszeit führte mich in das Land, in dem ich 1958 geboren wurde. Ich bin als Gast in ein Land zurückgekehrt, das meine […]

Menschen werden sich aufmachen, auch wenn eine Kirche zugemacht werden muss

Gesterrn, am Ostersonntag, fand der letzte Gottesdienst in der Wichlinghauser Kirche, „meiner Heimatkirche“ statt. Ich habe in diesem Gottesdienst gepredigt. Dieser Gottesdienst war für mich etwas ganz besonderes. Denn in dieser Kirche wurde unser Sohn getauft, und unsere Kinder wurden hier konfirmiert. Ich selbst wurde in dieser Kirche 1985 ordiniert, 1986 als Pfarrer und 1993 […]

Ostern: „Vor Hoffnung geradezu verrückt“

Ostern ist mein Lieblingsfest. Diese Osterfreude sollte sich auch im Drehort für diese Osterbotschaft ausdrücken, also nicht das Landeskirchenamt, sondern ein Ort draußen in der Natur, wo Osterglocken, Tulpen und andere Blumen auch bildlich ausdrücken, dass das Leben siegt. Leider hat uns am Drehtag das launige Aprilwetter mit Regengüssen einen Strich durch diese Planung gemacht. […]

Europa: Menschenwürde ist unteilbar

Am Samstag traf ich bei der ersten Veranstaltung der Reihe „Evangelische Standpunkte“ der Kirchenkreise Aachen und Jülich auf den Präsidenten des Europäischen Parlamentes Martin Schulz. An der Veranstaltung nahmen auch Samuel Amédro, Präsident der Evangelischen Kirche von Marokko und Dr. Irmgard Schwaetzer, Präses der EKD-Synode, teil. Diese Veranstaltung in Jülich zeigte mir, wie wichtig Europa […]

Kirche muss immer reformiert werden

Auf der Missionale durfte ich ein Seminar zum Thema „Wie viel Unordnung verträgt eine missionarische Kirche?“ halten. Ich bin kein Verfechter der Unordnung an sich, aber manchmal sind Strukturen so einengend, dass sie das verhindern, wofür sie eigentlich gedacht sind. Um als Kirche bei den Menschen zu sein, müssen wir beweglich sein, wir dürfen unsere […]

Gott liebt auch Steuersünder

Blutgrätsche. Platzverweis. Eigentor. Das Urteil im Steuerprozess gegen den FCB-Präsidenten Uli Hoeneß ist für viele eine Steilvorlage für Metaphern aus der Fußballwelt. Und die Verurteilung ist Ausgangspunkt für Häme, Schadenfreude, verbale Stinkefinger und Buh-Rufe von Südkurven-Format. Empörte Reaktionen in der Öffentlichkeit, in den Medien, sind durchaus verständlich. Keine Frage: Menschen, die gegen das Gesetz verstoßen […]

Beten ist auch Männersache

Auch wenn der Weltgebetstag eine lange Tradition hat, so ist für mich jede einzelne „Veranstaltung“ sehr eindrücklich. Letztlich geht es darum, dass wir informiert beten und uns einlassen auf die Tradition, Kultur und die Situation eines einzelnen Landes. Diesmal war es Ägypten. Und das war angesichts der angespannten und manchmal unübersichtlichen Situation in diesem Land […]

Demografie: Auch unsere Kirche muss sich wandeln

Der demografische Umbruch ist nicht nur ein Thema in unserer Gesellschaft, sondern betrifft uns auch als Kirche. Unser Bild vom Alter stimmt nicht mehr, weder im Blick auf uns selbst, noch im Blick auf die Anderen und deren Älterwerden. Vielen von uns wird ein dritter Lebensabschnitt geschenkt, den es vor 75 Jahren so nicht gegeben […]

„Kein üblicher braver Mann…“

Jedes Jahr bringt Gedenktage mit sich, dieses Jahr steht die Erinnerung an den Ausbruch des 1. Weltkrieges vor hundert Jahren im Vordergrund. Aber es gibt auch andere Gedenktage, die nicht so groß gefeiert werden, die aber im persönlichen Erleben trotzdem wichtig sind. Morgen vor 25 Jahren, am 19. Februar 1989, wurde Peter Beier in sein […]

„Kirche ist für mich wie Gemüse…“

Am Sonntag habe ich mit einer großen Festgemeinde in der Oberhausener Christuskirche das 150 -jährige Jubiläum der Kirche gefeiert. Die Gemeinde hat das Jubiläum sehr liebevoll und gründlich vorbereitet. Es gab nicht nur ein feierlichen und musikalisch besonders gestalteten Gottesdienst, einen schönen Empfang und viele Attraktionen zum Jubiläum, sondern im Gottesdienst kamen die Konfirmandinnen und […]

Besuch bei der Kindernothilfe: Wir müssen das Thema Gerechtigkeit immer wieder auf die Tagesordnung setzen

Der Kinderhilfe bin ich lange verbunden, als Student habe ich über eine Patenschaft ein Kind unterstützt. Was mich bei der Kindernothilfe persönlich anzog und was ich für unsere Kirche für wesentlich halte: Glaube und Handeln gehören zusammen. Die sozialen Aktivitäten mögen sich ändern, aber nicht die Motivation. Bei meinem Besuch der Kindernothilfe konnte ich sehen, […]

„Kirche ist mehr…“

Glaube führt zu Weltverantwortung – diese Aussage aus dem Präsesbericht kann auch die Beratungen auf der 66. Tagung der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland in Bad Neuenahr leiten.

„Der Glaube wird immer parteilich und diakonisch sein“

Zum ersten Mal erstatte ich der Synode „Bericht über die für die Kirche bedeutsamen Ereignisse“ gemäß Artikel 139 der Kirchenordnung. Diesen Präsesbericht gibt es zum Download, ich freue mich über Ihre Rückmeldungen auch im Blog.

„Gott nahe zu sein ist mein Glück“

Viele Menschen erleben in unserer Kirche immer wieder, dass Gottes Liebe ermutigend, tröstend und verändernd wirkt. Das macht uns sehr dankbar. Ich möchte deshalb den bevorstehenden Jahreswechsel zum Anlass nehmen, um den 2,7 Millionen Mitgliedern der Evangelischen Kirche im Rheinland für ihr Engagement und ihre Unterstützung zu danken. Sie ermöglichen es unserer Kirche, auf vielfältige […]

„Glaube ist kein Schmieröl, sondern ist Sand im Getriebe der Gesellschaft“

Liebe Leserinnen und Leser, zu Weihnachen grüße ich Sie recht herzlich und wünsche Ihnen, Ihrer Familie und den Menschen die zu Ihrem Leben gehören frohe und gesegnete Weihnachten. Was mich an der Weihnachten, dem christlichen Original, besonders bewegt, kommt in einer Predigt zum Ausdruck, die ich am Heiligen Abend in der Johanneskirche in Düsseldorf gehalten […]

Vorbereitungen zur Landessynode in Bad Neuenahr

Präses Manfed Rekowski erläutert den Beratungsprozess für Aufgabenkritik und Haushaltskonsolidierung für die Landessynode in Bad Neuenahr (16. – 21. Januar 2014). Die Tagungsunterlagen für die Synode stehen – soweit bereits versandt – nun zum Download bereit.

Außerordentliche Landessynode in Hilden

Die Tagung unserer Landessynode in Hilden hat zu einer grundsätzlichen Verständigung über den Umgang mit der finanziellen Situation und den inhaltlichen Zukunftsfragen geführt. Kirchenleitung und Synode ziehen an einem Strang. Natürlich sind noch viele Fragen offen. Die Diskussionen und den Austausch werden wir gemeinsam weiterführen, in der Synode, hier im Blog und auch über andere […]

Buß- und Bettag: Auch ein Staatsbegräbnis für die Toten von Lampedusa ist viel zu wenig

„Heute ist Buß- und Bettag. Bis 1994 war er ein gesetzlicher Feiertag. Das ist vorbei. Aber dieser Feiertag hat eine interessante Geschichte. Die klingt zwar irgendwie altmodisch. Ist aber hochaktuell.“

„Gott, wir müssen reden“

Eine Predigt, die ich vorzubereiten und zu halten habe, ist nicht nur eine „Rede“, die sich an Dritte richtet, sondern in einer Predigt klärt sich auch etwas für mich selbst. Ich predige nicht nur der in der Kirche versammelten Gemeinde, sondern immer auch mir selbst. So war es auch diesen Sonntag bei der Predigt beim […]

Was dran ist und was zu tun ist…

Was für eine Kirche dran ist, die glaubt, das Reich Gottes ist durch die Worte und Taten Jesu von Nazareth angebrochen, liegt auf der Hand: Menschen zu helfen, dankbar im Glauben zu leben und getröstet zu sterben So lässt es sich in Anlehnung an den ersten Artikel des Heidelberger Katechismus beschreiben. Es beunruhigt mich und […]

Flüchtlingskatastrophe auf Lamepdusa: „Etwas Besseres als den Tod findest du überall …?“

Die Bilder von der Insel Lampedusa werde ich nicht los: Die vielen Särge, die verstörten Überlebenden und die Fischer, denen Seenotrettung offenkundig verboten wurde. Ich sah diese Bilder in den letzten Tagen und hörte die erschütternden Berichte: Menschen fliehen. Sie fliehen vor Unrecht, Diskriminierung, bitterer Armut, Gewalt oder Terror. Sie fliehen, weil sie hoffen an […]

„Wir werden in Zukunft anders Kirche sein müssen“

„Wir werden in Zukunft anders Kirche sein müssen, “ so fasst Präses Manfred Rekowski seine Eindrücke von der Gesprächsreihe Kirchenleitung im Gespräch zusammen und gibt Ausblick, wie der Beratungsprozess weiter geht. Wichtig ist die inhaltlich Bestimmung, wie die rheinische Kirche unter veränderten Bedingungen Kirche Jesu Christi sein kann.

Gemacht wird viel mehr als nur „ein guter Job“

Der Umkleideraum eines Freibades ist nicht unbedingt ein kirchlicher Ort. Aber ab und an gibt es zwischen Shampoo, Duschzeug und Handtuch in Räumlichkeiten der frühen 50er Jahre doch sehr anregende Gespräche um Glaube und Kirche. Vor einigen Wochen sprach mich ein Mitschwimmer auf eine Pfarrerin an. Sie war Anfang der 80er Jahre, also vor mehr […]

Was wir Fremden antun, das tun wir Jesus selbst an

In den vergangenen Tagen sah ich wiederholt die Bilder aus Berlin-Hellersdorf. Sie zeigen die Auseinandersetzungen um ein von Flüchtlingen bewohntes Haus. Außerdem las ich Berichte über die Situation rund um ein überwiegend von Roma belegtes Haus in Duisburg-Rheinhausen. Mit großer Bestürzung sehe ich, dass Zuwanderer, Flüchtlinge und Asylsuchende zur Zielscheibe von Ablehnung, Hass und rassistischen […]

Gebet für Ägypten

Mich machen die Fernsehbilder und Berichte aus Ägpten betroffen. Wir wissen nicht, wie sich die Lage entwickeln wird. Sie ist unklar und unübersichtlich.  Meine eigene Ratlosigkeit, Wut und Trauer sowie meine Hoffung auf Frieden und Gerechtigkeit für die Menschen in Ägypten finden sich in diesem Gebet von Sylvia Bukowski wieder, das ich gerne mit Ihnen […]

Entscheidungen im Dialog vorbereiten

In den letzten Wochen haben wir als Kirchenleitung einige Entscheidungen treffen müssen, die uns nicht leicht gefallen sind. Sie waren aber aus unserer Sicht sachlich notwendig, damit wir die Handlungsfähigkeit für unsere Kirche bewahren können. Wir werden sparen müssen und das schneller und mehr, als ursprünglich geplant. Es wird auf landeskirchlicher Ebene einschneidende Veränderungen geben. […]

Kirche sein – auch mit weniger Mitteln

Liebe Blog-Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihre Kommentare und Anmerkungen zu meiner Videobotschaft. Soviel vorab: Als Kirchenleitung ist uns die Entscheidung für diesen Sparprozess nicht leicht gefallen. Es geht nicht nur um „die“ Kirche, sondern um Menschen, die sich in ihrem Berufsleben entschieden haben, für ihre Kirche zu arbeiten. Die sich abzeichnenden Kürzungen sind […]

Das eigene Eheverständnis im Blick auf das biblische Zeugnis sehen

Ich habe mich über die Kommentare zu meinem letzten Blogbeitrag gefreut, denn diese Rückmeldungen zeigen, diese Diskussion ist notwendig. Ich danke Ihnen, dass Sie sich an der – vom Rat der EKD gewünschten – Diskussion über die Orientierungshilfe beteiligen, und verstehe meine Antwort auch als Diskussionsbeitrag. Natürlich habe ich auch verfolgt, wie die Orientierungshilfe in […]

Ehe, Familie, Lebensformen – was die EKD und der „Spiegel“ dazu sagen

Als ich mich vor einigen Wochen in „Christ und Welt“ in einem Interview zu Fragen der Familie und gleichgeschlechtlichen Partnerschaften äußerte, gab es auch einige lebhaftere Reaktionen. Offenkundig ist das Thema „Ehe und Familie“ ein heißes Eisen.

100 Tage neue Kirchenleitung: Sich gemeinsam „zur Sache“ rufen lassen

Am Beginn dieser Woche: eine Pressekonferenz, Anlass: die neue Kirchenleitung ist 100 Tage im Amt. Das gilt auch für mich als Präses. Im Gespräch mit den Vertreterinnen und Vertretern der Medien habe ich berichtet, wie die neu gewählte Kirchenleitung ihre Aufgabe versteht: Kirche zu leiten heißt, aus den Quellen des Glaubens zu schöpfen. Dazugehört immer […]

Tag der Organspende: Das Leben fördern

Es war ein eindrucksvoller Gottesdienst am Samstag im Essener Dom. Im Mittelpunkt des ökumenischen Gottesdienstes stand der „Tag der Organspende“. Besser gesagt, im Mittelpunkt standen die Menschen, die „Betroffene“ bei einer Organspende sind. Mir wurde bei der Vorbereitung des Gottesdienstes nochmals richtig bewusst wurde, wie unterschiedlich die Lebenssituationen der Menschen sind, wenn es zu einer […]

Konflikte lassen sich nicht vermeiden

Jedes Gemeindeglied, das sich aktiv einbringt, weiß, Konflikte lassen sich auch in der Kirche nicht vermeiden. Sie gehören dazu. Dies ist auch jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter bekannt. Die Frage ist, wie gehen wir in der Kirche mit Streit und Konflikten um. Besonders heikel wird es, wenn Konflikte sich personenzentriert entwickeln.

Eine beeindruckende Frau – eine eindrucksvolle Gedenkveranstaltung

In der Nacht zum 29. Mai 1993 brannte das Haus der türkischstämmigen Großfamilie Genç in der Unteren Wernerstraße 81 in Solingen. Im Haus lebten rund 20 Personen, Mitglieder der Familie Genç. Fünf kamen in dieser Nacht durch den Brandanschlag ums Leben. Vier junge Männer wurden 1995 wegen Mordes, wegen versuchten Mordes und wegen Brandstiftung verurteilt. […]

Einladend, gastfreundlich und lebensnah

Vor einigen Tagen habe ich an der Ordinationstagung unserer Kirche teilgenommen. Zwei Mal im Jahr kommen die angehenden Pfarrerinnen und Pfarrer, Vikarinnen und Vikare und  die Prädikantinnen und Prädikanten zusammen, um sich auf Ihre Ordination vorzubereiten. Die Männer und Frauen, die in einem feierlichen Gottesdienst in ihrer jeweiligen Gemeinde zum Dienst der öffentlichen Wortverkündigung beauftragt werden, […]

Populär ist das nicht: Steuern zu zahlen

In den letzten Tagen las sich verschiedentlich, dass auch in den USA z.T. heftig über die mehr oder weniger legalen Versuche, Steuern zu sparen diskutiert wird – in der Kritik ist zum Beispiel die Firma Apple. Ich bin kein Experte für Steuerfragen, aber als mündiger Bürger frage ich mich manchmal, ob die auch bei uns […]

Arbeit gehört zum Mensch-Sein

In Trier habe ich mit Bischof Ackermann eine Studie von Professor Stefan Sell vorgestellt, die sich mit den Auswirkungen der Instrumentenreform und der massiven Kürzungen in der Arbeitsmarktpolitik auf die betroffenen Menschen beschäftigt. Der deutsche Arbeitsmarkt hat in den letzten Jahren zweifellos eine erfreuliche Entwicklung genommen: Die Arbeitslosenquote ist im europäischen Vergleich besonders niedrig und […]

Pfingstliche Nachlese

Pfingsten brachte mir unterschiedliche, aber sehr eindrücklich Erfahrungen. Am Pfingstsonntag hörte ich in einer Wuppertaler Kirchengemeinde eine sehr anregende, ansprechende und mich bewegende  Predigt. Unter anderem nahm ich aus dem Gottesdienst die Frage mit: Wenn die Taube ein Symbol für den Heiligen Geist ist, was bedeutet dann eigentlich für Christen die Redewendung: „Der Spatz in […]

Pfingsten – wenn Menschen über Gott reden

Am Vortag eines muslimischen Feiertages haben Mitglieder einiger Wuppertaler Moscheegemeinden in der Innenstadt Handzettel verteilt, auf denen beschrieben wurde, was Inhalt des religiösen Festes ist. Die Idee gefällt mir. Es ist keinesfalls selbstverständlich, dass bekannt ist, was die Feste bedeuten, die Christinnen und Christen feiern.

In Menschen investieren

„Kirche und Geld“ ist für viele ein heißes Eisen. Zunehmend wird öffentlich diskutiert, ob es in Ordnung sei, dass der Staat trotz entsprechender rechtlicher Regelungen für die christlichen Kirchen die Kirchensteuern – gewissermaßen die Kirchenmitgliedsbeiträge – einziehen darf. Oft wird dabei verschwiegen, dass die Kirchen diese Dienstleistungen bezahlen. Diesen Diskussionen müssen wir uns verstärkt stellen […]

Himmelfahrt: Jesus traut uns Zweifelnden zu, gute Botschafter zu sein

Himmelfahrt ist ein Fest, mit dem die Menschen wenig anfangen können. Es geht bei Himmelfahrt nicht darum, dass Jesus die Welt verlässt, abhebt oder sich von der Welt absetzt. Himmelfahrt zeigt uns: Jesus und Gott gehören untrennbar zusammen Der auferstandene Gekreuzigte ist bei Gott. Der Mensch Jesus ist Gott. Jesus, der die Liebe bis zum […]

Begegnungen auf dem Kirchentag

Mein erster Tag auf dem Kirchentag beginnt mit einer Twitter-Bibelarbeit. Junge Erwachsene geben in Saal 6 des Kongreßzentrums sehr anregende und nachdenkliche Impulse zum Bibeltext von der bittenden Witwe. Durch die Twitter-Beteiligung – man könnte wohl auch sagen durch „elektronische Zwischenrufe“ – entsteht eine sehr dialogisches Bibelgespräch. Auch wenn die auf eine Leinwand projizierten Twitter-Beiträge […]

Gottesdienst im Alltag

Am letzten Wochenden habe ich an einem Gottesdienst in einer Wuppertaler Kirche teilgenommen, die aus finanziellen Gründen als Gottesdienststätte aufgegeben werden soll. Ich hörte eine ansprechende und beeindruckende Predigt. Es ging um den Auszug aus Ägypten (2. Mose 16 ). Das Volk Israel wird aus der Sklaverei geführt, muss Altes aufgeben und aufbrechen. Der Aufbruch […]

„Die im Dunkeln sieht man nicht…“

In diesen Tagen fiel mir ein Reisebericht von Superintendent Jens Sannig aus dem Kirchenkreis Jülich in die Hände. Er berichtet von der Situation afrikanischer Flüchtlinge, die vor politischen Konflikten und vor Armut flüchten und versuchen nach Europa zu kommen. Sehr eindrücklich schildert er dabei, wie er während eines Besuches vor einigen Wochen in Marokko die […]

Erfahrungen mit Gemeinde

Mitunter haben es Menschen mit ihrer Gemeinde schwer. Bei einer „Zufalls“-begegnung am Samstagmorgen bei der Abgabe von Pfandflaschen im Supermarkt kam eine Frau schnell zur Sache und berichtete von Predigten, die eine Zumutung sind, von fehlender Beteiligung Ehrenamtlicher am Gemeindeleben und von fehlender Wertschätzung. Das sind natürlich höchst subjektive Einschätzungen, die ich nicht überprüfen kann. […]

Den Glauben teilen

Vielfach machen Menschen in persönlichen Begegnungen   Erfahrungen mit dem christlichen Glauben. In einigen Morgenandachten im März habe ich von einigen Beispielen erzählt. In Begegnungen und im Kontakt lernen Menschen den christlichen Glauben kennen, finden Interesse oder finden ihn fragwürdig. Auf der anderen Seite sind aber auch für immer mehr Menschen primär die Medien der Ort, […]

Ostern: Der Tod hat nicht das letzte Wort

Die Menschen zu Zeiten Jesu haben sich von ihm begeistern lassen, weil an seinem Leben erkennbar wurde, wie sehr Gott die Menschen liebt. Dabei setzte sich Jesus so radikal für die Sache Gottes, dass sich die Mächtigen in Staat und Religion bedroht gesehen haben. Das hat ihn schließlich ans Kreuz gebracht. Dort ist er qualvoll […]

Karfreitagsgottesdienst in der Justizvollzugsanstalt

Heute, am Karfreitag, habe ich in einem von Pfarrerin Lamsfuß in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Koblenz geleiteten Gottesdienst mitgewirkt und die Predigt gehalten. Menschen, deren Situation als Untersuchungsgefangene vom Warten und von der Unsicherheit geprägt sind, vom gekreuzigten Christus und von Gott, der uns im Leben und im Sterben hält, zu erzählen und mit ihnen Abendmahl zu […]

Karfreitag: Gott ist uns im Leben und Sterben nahe gekommen

Karfreitag ist ein besonderer Feiertag – ein Gedenk- und Erinnerungstag: Der Gottessohn zeigt seine Ohnmacht. Was als Kind in der Krippe begann, endet am Kreuz. Denn Gott geht dem Leid und dem Tod nicht aus dem Weg. Es war nicht Todessehnsucht, die Jesus erfüllt hätte. Es war die Liebe zum Leben und die Liebe zu […]

Aufschlag

Dies ist mein erster Blogpost. Er ist mein Aufschlag in der Welt von Facebook, Twitter, Blogs & Co, in die ich mich als Präses der rheinischen Kirche gerne einfinde. Nicht zuletzt die Landessynode hat es mir deutlich gezeigt, welche Möglichkeiten Social Media bieten. Ich habe mich beispielsweise sehr über die Glückwünsche zu meiner Wahl über […]