#PrayforEgypt

10. April 2017 von Manfred Rekowski

Wir stehen in der Karwoche und gedenken des Leidens und Sterbens von Jesus Christus.
In dieser Verbundenheit denken wir an besonders an unsere Glaubensgeschwister in Ägypten.
Die Anschläge in Tanta und Alexandria erschüttern uns;
die Attentate in Petersburg und Stockholm bestürzen uns;
das unsägliche Leiden der Menschen in Syrien, im Kongo, im Sudan
und an unzähligen anderen Orten der Welt bewegt uns.
Wir bringen vor Gott im Gebet, was wir auf dem Herzen haben:

 

Barmherziger Gott,
wir beten für die Menschen, die Opfer von Terror und Gewalt geworden sind.
Wir denken an die, die um ihr Leben kämpfen müssen.
Wir trauern mit den Angehörigen der Toten.
Wir beten um Kraft für diejenigen, die an der Seite der Verletzten ausharren.
Wir bitten dich: gib den Ärztinnen und Ärzten, dem Pflegepersonal und den Seelsorgenden Stärke.

Ohnmächtig gegenüber solcher Gewalt stehen wir vor Dir.
Jeder Anschlag nährt unsere Angst.
Die bange Ahnung wächst,
dass niemand von uns sicher ist vor solcher Gewalt:
nicht wir selbst
und nicht unsere Lieben.

Gott,
erbarme dich über uns und über deine Welt!
Amen.

 

Nach den beiden Anschlägen am Sonntag auf Christinnen und Christen in Ägypten hat Oberkirchenrätin Barbara Rudolph der koptischen Gemeinde in Düsseldorf namens der Kirchenleitung kondoliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.