Kirche trifft – Präses Manfred Rekowski im Gespräch mit Joachim Stamp

5. Dezember 2014 von Manfred Rekowski

Das Jahr 2014 trägt im Rahmen der Reformationsdekade das Motto “Reformation und Politik”. In meinem Blog suche ich daher den Kontakt und die Diskussion mit Politikerinnen und Politikern und habe Abgeordnete im NRW-Landtag besucht. Hier mein Gespräch mit Joachim Stamp zum Thema Kirchensteuer und zum Verhältnis Kirche und Staat.

Was ist Ihre Meinung? Über Ihren Kommentar freue ich mich.

2 Antworten auf „Kirche trifft – Präses Manfred Rekowski im Gespräch mit Joachim Stamp“

  1. Guter und interessanter Beitrag! Ich denke, die Kirche wird sich der Herausforderung stellen müssen und in ein Beitragssystem überleiten müssen – bis dahin ist die Kirchensteuer ein „süßes Gift“. Wenn ich sehe, wie viele Klassenkameraden unserer evangelischen Schule aus der Kirche ausgetreten sind, dann zeigt dies, dass das System der Kirchensteuer hinfällig geworden ist. Aber egal, wie das Finanzierungssystem funktioniert – wenn sich die Kirche in erster Linie als Sozialverein darstellt, macht sie sich überflüssig. Ich denke, so wichtig und richtig und aus den christlichen Werten abgeleitet, das soziale Engagement der Kirche ist, noch wichtiger ist die Verkündigung des Wortes. Die Kirche sollte sich wieder als der selbstbewusster Kern unserer christlich-abendländischen Kultur verstehen und nicht nur mit nöligen und spaßfreien Beiträgen zu Baumschutzsatzungen bzw. Landenöffnungszeiten verbunden werden.

  2. Es ist gut, andere Menschen zum Gespräch einzuladen.
    Es ist schlecht, dann sehr viel mehr zu reden als zuzuhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.