Das Reformationsjubiläum ist ein Doppelpunkt!

Nach dem 31. Oktober setzen wir keinen Schluss-, sondern einen Doppelpunkt. Auch ab dem Jahr 501 nach Martin Luthers Thesenanschlag werden wir an der Zukunft unserer Kirche bauen. Mehr dazu in meinem Video anlässlich der heutigen Pressekonferenz zum Reformationsjubiläum. Videotipp: Was „vor“ dem Doppelpunkt so passiert ist Und hier gehts zur Pressemitteilung von der Pressekonferenz: […]

Offen den Glauben leben

Ganz schön unverschämt, diese Muslime: In der Stadt, in der ich seit Jahrzehnten heimisch bin, erlebe ich unmittelbar, dass viele Muslime ihren Glauben unverschämt leben. Im Wortsinn un-verschämt, nicht hinter vorgehaltener Hand, nicht duckmäuserisch, sondern offen, sichtbar, selbstbewusst. Moscheen findet man nicht mehr nur in Hinterhöfen, sondern erkennbar im Stadtbild. Die muslimischen Schülerinnen und Schüler, […]

Im Glauben sprachfähig werden

Gerade haben wir das Themenjahr Bild und Bibel abgeschlossen und unsere Mitmach-Bibel im Theodor-Fliedner-Gymnasium in Düsseldorf vorgestellt. Als Kirche der Reformation ist die Beschäftigung mit der Bibel für uns wichtig, daran erinnert uns das Reformationsjubiläum, das wir 2017 feiern werden. Die Schule ist für uns ein wichtiger Lernort, wo junge Menschen der Bibel begegnen.

Mein Glaube hält das aus

Darf Religion Gegenstand von Witz sein? Darf sie der Kabarettist durch den Kakao ziehen? Ist es dem Satiriker erlaubt, über sie zu spötteln und zu spotten? Für mich ist das keine Frage: Dreimal ja. Ich bin Demokrat, deswegen ist für mich klar: Kabarett und Co genießen den Schutz der freien Meinungsäußerung. Unser Grundgesetz schützt dieses […]

Von Gott reden

Von Gott zu reden – das sollte Alltag innerhalb unserer Kirche sein. Aber Kirche darf nicht um sich selbst kreisen und muss das Gespräch mit Menschen suchen, die auch außerhalb der Kirchenmauern leben. Gerade wenn wir den Dialog mit Menschen suchen, für die Gott nicht gesetzt ist, müssen wir auch Rechenschaft geben, wie wir von […]

„Kirche ist mehr…“

Glaube führt zu Weltverantwortung – diese Aussage aus dem Präsesbericht kann auch die Beratungen auf der 66. Tagung der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland in Bad Neuenahr leiten.

„Der Glaube wird immer parteilich und diakonisch sein“

Zum ersten Mal erstatte ich der Synode „Bericht über die für die Kirche bedeutsamen Ereignisse“ gemäß Artikel 139 der Kirchenordnung. Diesen Präsesbericht gibt es zum Download, ich freue mich über Ihre Rückmeldungen auch im Blog.

Ostern: Der Tod hat nicht das letzte Wort

Die Menschen zu Zeiten Jesu haben sich von ihm begeistern lassen, weil an seinem Leben erkennbar wurde, wie sehr Gott die Menschen liebt. Dabei setzte sich Jesus so radikal für die Sache Gottes, dass sich die Mächtigen in Staat und Religion bedroht gesehen haben. Das hat ihn schließlich ans Kreuz gebracht. Dort ist er qualvoll […]